top of page
Filling Out Tax Form
Using a Touch Phone
Financial District

Mieteinkünfte

Nicht-fiskale Residenten, die eine ertragsgenerierende Immobilie in Spanien besitzen, sind nach spanischem Recht verpflichtet, diese Einnahmen (je nach Quartalsergebnissen jährlich oder vierteljährlich) zu melden. Immobilieneigentümer innerhalb der EU/EWR können eventuell bestimmte Abzüge in Anspruch nehmen. Der anwendbare Steuersatz für EU/EWR-Residenten beträgt 19%, was dem für in Spanien ansässige Personen geltenden Satz entspricht. Für Nicht-Residenten außerhalb der EU/EWR erhöht sich der Steuersatz auf 24%

Eigennutzungswert

Personen, die städtische oder ländliche Immobilien in Spanien besitzen, die nicht für landwirtschaftliche, Viehzucht- oder Forstwirtschaftstätigkeiten genutz werden und egal, ob Sie steuerpflichtig oder nicht sind, müssen dennoch Steuern auf den Eigennutzungswert entrichten. Diese Steuer gilt für Immobilien, die für persönliche Zwecke und nicht für wirtschaftliche Aktivitäten genutzt werden, unabhängig davon, ob sie das gesamte Jahr hindurch oder nur einen Teil davon leer stehen. Die Eigennutzungswerte werden jährlich gemeldet und basieren auf dem Verkehrswert der Mieteinnahmen, die aus diesen Immobilien erzielt werden könnten.

Kapitalgewinne

Die Steuerbasis für den Kapitalgewinn beim Verkauf einer Immobilie wird als Differenz zwischen dem Übertragungswert und dem Anschaffungswert berechnet. Hierbei werden die beim Kauf und Verkauf der Immobilie entstandenen Ausgaben sowie die Kosten für Renovierungen berücksichtigt.Im Fall von Immobilien mit Mieteinkünften wird der Anschaffungswert um den Betrag der gesetzlichen Abschreibung reduziert.Die Steuererklärung für die Kapitalertragssteuer muss innerhalb von drei Monaten nach Ablauf eines Monats ab dem Datum der Übertragung des Eigentums eingereicht werden.

anchor rental income
Anchor Imputed Rents
Anchor Capital Gains
iStock-1282990602.jpg
bottom of page